Sieben Musicalnummern für die einsame Insel

Ein Gastbeitrag von Johann Zumbült, dem jungen Musicaldarsteller, hier in seiner frühen Rolle als Arzt in „Gevatter Tod“ zu sehen, jetzt (Sommer und Herbst 2019) als Melchior Gabor in „Spring Awakening“ am Theater Hagen engagiert. Johanns Liste setzt ein im Jahr 1957, mit einem Song, den wir alle kennen und der ihm besonders am Herzen liegt; sie endet 2015 mit einem Song aus „Hamilton“, „ein Stück, das Musicalgeschichte geschrieben hat und noch schreibt“. „Musical“, sagt Johann, „ist kein Genre, sondern umfasst viele Genres“. Von daher ist seine Liste ein Plädoyer für Vielfalt und andauernde Erneuerung.

  1. „Maria“, Tonys Lied aus „West Side Story“ (1957) – T.: Stephen Sondheim, M.: Leonard Bernstein
  2. „Gethsemane – I Only Want To Say“, Lied des Jesus aus „Jesus Christ Superstar“ (1971) – T.: Tim Rice, M.: Andrew Lloyd Webber
  3. „Not while I’m around“, Duett von Tobias Ragg und Mrs. Lovett aus „Sweeney Todd“ (1979) – T.: Hugh Wheeler, M.: Stephen Sondheim
  4. „Wishing You Were Somehow Here Again“ (1986) – T.: Charles Hart, Richard Stilgoe, Mike Batt, M.: Andrew Lloyd Webber
  5. „Wer kann schon ohne Liebe sein“, Terzett von Mylady de Winter, Constance und Königin Anna aus dem Musical „Drei Musketiere“ (im holländischen Original „3 Musketiers“ – 2003) – T./M.: Rob und Ferdi Bolland
  6. „Touch me“, Ensemblenummer aus „Spring Awakening“ (2006) – T.: Steven Sater, M.: Duncan Sheik
  7. „Satisfied“, Lied der Angelica aus „Hamilton“ (2015) – T./M.: Lin-Manuel Miranda

Für die Nummer 5 hat Johann auch noch eine Alternative: Aus der 2012 in den USA ausgestrahlten Musical-Serie „Smash“ der Song „Don’t Forget Me“ (die Serie, die die Produktion eines fiktiven Marilyn-Monroe-Musicals behandelt, wurde nie fürs Theater adaptiert). Ich selbst würde als Nummer 3 einen anderen Sondheim-Song mit auf die einsame Insel nehmen: „No One is Alone“, aus „Into the Woods“ (1986), kann aber die große Lücke in den Neunzigern nicht schließen.

 

Ein Besucher dieser Homepage ergänzt diese Liste:

  • „West Side Story“ muss natürlich sein, allerdings gefällt mir die Balcony-Scene noch mehr als der etwas überstrapazierte Maria-Song.
  • „Dentist!“ aus dem „Kleinen Horrorladen“ (1982) – T.: Howard Ashman, M.: Alan Menken. – Der Zahnarzt-Song hier im Musical-Film, aber auf der Bühne ist es auch stark.
  • Und – ganz im Gegensatz dazu – das Finale 1. Akt aus „Les Miserables“ (1980), „Morgen Schon/One day more“ – T.: Alain Boublil, M.: Claude-Michel Schönberg. – Hier eine konzertante Aufführung in der Royal Albert Hall. Ich habe sehr schöne Erinnerungen an die Chemnitzer Produktion (etwa 2001) und erinnere mich noch an die Glücksgefühle, die ich beim Dirigieren dieses Ensembles hatte.

Thomas Gribow